Fast delivery time Free shipping from 99€ Purchase on invoice possible 3% cash in advance discount 30 years of experience

Catellani & Smith

In 1985 Enzo Catellani founded a small light manufactory, which quickly became a consistent player on the international stage. Unique designs, which can not be put into simple categories, have become a trademark of Catellani & Smith lights in the last years. Forms blur and stretch, begin to live, the materials seem to be solid and bendable at one time. Even today the lights are manufactured by hand in the Italian headquarter, with no compromises in quality - consistently peerless. Catellani & Smith only needed quite a short period of time to become one of the premium resources of avant-garde design. If you look at the Fil de Fer lights, which are elaborately woven from wires, with tiniest bulbs fitted inside, or if you consider the Stchu Moon, whose design is based on the moon itself – each and every Catellani & Smith luminaire is a piece of art. All Catellani & Smith lamps together form a portfolio that stands out. Nevertheless it would be wrong to reduce the Italian company to only edgy designs. Their diverse lamps do as well include clear shapes and strict forms. The only thing that is for sure: when you buy a Catellani & Smith luminaire, you buy an art object.

Items 1-36 of 86

Page
per page
Set Descending Direction
Filter by
Sort by

Items 1-36 of 86

Page
per page
Set Descending Direction

Enzo Catellani: Ein ungewöhnlicher Werdegang

Hätten Sie gedacht, dass Enzo Catellani mit Anfang Zwanzig einen eigenen Damen - Friseursalon eröffnete, in welchem er die folgenden neun Jahre seines Lebens arbeitete? Erst in seinen mittleren Dreißigern fing das Ausnahmetalent an, Leuchten – meist als Einzelstücke – selbst zu entwerfen und zu verkaufen. Als Enzo Catellani dann im Jahre 1989 den Katalog Oggetti senza tempo vorstellte, kannten nur Insider den raffinierten Designer, doch sollte sich dies schnell ändern. „Zeitlose Dinge“ wollte Enzo in seinem Katalog präsentieren und in der Tat, schienen einige Entwürfe so unwirklich und aus der Zeit gefallen, dass viele Menschen neugierig wurden.

Catellanis erste Entwürfe

Zu seinen ersten Entwicklungen zählten die Leuchten der Turciù Serie oder auch die Ciclocina, die übrigens bis heute von der Manufaktur vertrieben werden…der Katalogname war also wirklich gut gewählt. In den Folgejahren wuchs das junge Unternehmen beständig und schuf Jahr für Jahr neue wegweisende Kreationen: Das Jahr 1997 markierte die Geburtsstunde der Stchu Moon Leuchten-Serie, 1999 brachte Catellani & Smith die Luna nel Pozzo heraus. Außergewöhnlich erfolgreich sollte aber das Jahr 2001 werden. Enzo schuf die Fil de Fer und Lucenera Leuchten – Familien, die innerhalb von kürzester Zeit weltbekannt wurden. Alles in allem kann man daher sagen: Gut für uns, dass dieser großartige Designer nicht bei schönen Frisuren geblieben ist, sondern uns jetzt das schöne Licht näher bringt.

Wie Catellani & Smith zu LEDs kam

Erinnern Sie sich noch an die ersten Jahre, in denen die LED Technik Einzug hielt in der Leuchten – Branche? An jeder Ecke, in jedem Magazin überschlugen sich Kommentatoren und Experten mit Schreckensmeldungen und zeichneten das Bild einer freudlosen und kalten, nur auf Effizienz getrimmten Licht – Zukunft. Nun gut, diese Szenarien haben sich natürlich nicht bewahrheitet und Lichtdesigner aus der ganzen Welt haben diese Technik mittlerweile zu schätzen gelernt und wollen diese auch nicht mehr missen. Enzo Catellani gehörte übrigens nicht zu denjenigen, die früher in den Chor der Unkenrufe eingestimmt hat. Viel mehr tat er etwas, was er sowieso am besten kann: Er entwarf einfach neue Leuchten, auf LED Basis, die viele Kritiker schnell verstummen ließen. Die Eco-Logic Light Serie von Catellani & Smith wurde so geboren.

Eco-Logic Serie

Enzo entwarf hier völlig neue Leuchten – Serien, filigran und kompakt wie die LEDs selbst, die das Licht spenden. Ein sehr gutes Beispiel ist die komplette Light Stick Serie, die durch den konsequenten Minimalismus des Leuchtkörpers beinahe gar nicht mehr wie eine Leuchte erscheint, dabei aber trotzdem ein wundervolles Lichtspiel erstrahlen lässt. Ähnliches gilt für die Giulietta und Giulia Familien, die sich ebenfalls durch den Ausdruck „schlichte Eleganz“ charakterisieren lassen. Acht Jahre nach ihrer Vorstellung, ließ Catellani & Smith übrigens auch die vielfach ausgezeichneten Leuchten der Fil de Fer Serie mit neuer Technologie bestücken. Daher finden Sie in unserem Shop auch neben der klassischen G4 Variante nun auch LED Varianten der Fil de Fer Familie.
Copyright © 2013-present GES mbH, Inc. All rights reserved.